Contify - einfach besser texten
Kategorietexte - Contify leitet Traffic in die richtigen Bahnen

Kategorietexte - Contify leitet Traffic in die richtigen Bahnen

Die Konkurrenz unter Online-Shops ist gewaltig. Und dank Google als zentralem Ausgangspunkt vieler Online-Recherchen ist SEO-Content-Optimierung ein unverzichtbares Marketing-Mittel, um Nutzerströme in den eigenen Shop zu lenken. Doch die reine Keyword-Optimierung ist längst nicht mehr angesagt: Der Content einer Website muss strukturell und inhaltlich sinnvoll aufbereitet werden - von übergreifenden Kategorie- bis zu einzelnen Produkttexten. Die Aufgabe der SEO-Kategorietexte sieht Contify darin, nicht nur Google-Bots und User anzusprechen, sondern interessierte Kunden durch effektive Inhalte zu beraten.

Was ist ein Kategorietext?

Kategorietexte sind übergeordnete, (SEO-optimierte) Texte in Online-Shops, die einer bestimmten (Produkt-)Kategorie gewidmet sind und diese näher beschreiben. Aus inhaltlich-strategischer Sicht befinden sich diese Texte damit zwischen den detaillierten aber sehr spezifischen Produktbeschreibungen und den eher generell vorangestellten Texten eine Ebene über den Kategorieseiten.

Aufgrund seiner Platzierung auf der Website müsste ein SEO-Kategorietext zum Thema Kategorietexte beispielsweise nicht die Frage klären: "Was ist überhaupt ein Text?", da davon ausgegangen werden kann, dass der User des Shops sich über dieses grundlegende Konzept im Klaren ist. Gleichzeitig könnten Kategorietexte zu diesem Thema zwar Text-Beispiele zitieren, um ihre Argumentation zu veranschaulichen, die zentrale Aufgabe ist es jedoch nicht, einen spezifischen Beispiel-Text in allen Details zu besprechen.

Kategorietexte beschreiben eine ganze Artikel-Kategorie übergreifend. Dadurch bilden sie gerade für kaufstarke Kunden den Online-Content, der zur fundamentalen Orientierung der weiteren Recherche dient.

Klar wird diese Definition der SEO-Kategorietexte im Zusammenhang mit Kategorien, die Produktvarianten beschreiben. So kann ein Online-Shop mit Content zum Thema Laufschuhe beispielsweise einen einzigen übergreifenden SEO-optimierten Text zum Thema "Was ist eigentlich ein Laufschuh?" aufweisen, sowie mehrere hunderte oder gar tausende kurze Beschreibungstexte zu spezifischen Modellen. Lassen sich die angebotenen Produkte allerdings wiederum in Kategorien zusammenfassen - also beispielsweise Typen oder Hersteller - dann sind hier Kategorietexte als Marketing-Content gefragt, der die unterschiedlichen Typen oder herstellerspezifische Aspekte umreißt.

Philipp Wiedmaier
"Contify setzt Kategorietexte, die dem User wichtige, nützliche und weiterführende Informationen liefern, exakt um. Durch die sehr gute redaktionelle Einarbeitung in Themenwelten besticht der Content durch Relevanz, die Google hilft, unsere Seiten besser einzuschätzen. Informationsdichte, Verständlichkeit und Bedeutung par excellence."
- Philipp Wiedmaier Head of SEO in Stuttgart
internetstores GmbH

Was bezweckt ein Kategorietext aus SEO-Sicht?

Für viele Marketing-fokussierte Texter aus dem SEO-Bereich haben Kategorietexte genau einen Sinn: Sie sollen Keywords anhäufen, um Kunden über Suchmaschinen wie Google direkt auf eine Seite mit Produktlisten zu locken. Aus diesem Grund werden Kategorietexte im Aufbau einer Website nicht selten seitlich neben oder direkt unter den entsprechenden Produkten platziert. Das Argument hierfür ist stets dasselbe: Vermeintlich liest sich sowieso kein Kunde derartig langatmigen Text-Content durch, also muss er nur für Google-Bots geschrieben werden.

Google und Co. entwickeln ihre Suchmaschinen-Bots kontinuierlich weiter - ein Grund, warum krude Keyword-Anhäufungen als Kategorietexte mittlerweile aus Sicht der Optimierung stark an Effektivität eingebüßt haben.

Kategorietexte, die mit einem derart zu kurz gedachten Fokus verfasst werden, sind meist von merklich minderwertiger Qualität, da Texter sie oft nur als Content zum Abarbeiten von Keywords verstehen. Als Gegenentwurf begreift Contify Kategorietexte als zentrales Element einer jeden SEO-Strategie, das auf zwei Ebenen simultan funktionieren muss.

Die Marketing-Texte werden suchmaschinenoptimiert, um bei Google und Co. hohe Rankings zu erreichen. Zum anderen sollen SEO-Kategorietexte diejenigen Kunden beraten, die sich diese Texte tatsächlich durchlesen möchten. Sie müssen ansprechen und Usern durch korrekte und eingängig präsentierte Informationen einen echten Mehrwert bieten. Diese Kunden gibt es - und ihre Kaufkraft ist nicht zu unterschätzen.

Traffic-Generierung durch SEO-optimierten Content

Bei der Keyword-Optimierung von Content unterscheiden sich Kategorietexte nur in Details von anderen suchmaschinenoptimierten Texten. Als drastischer Unterschied kann nur eines bezeichnet werden: Thematisch bedingt können Kategorietexte besonders leicht auf sehr allgemeine Begriffe optimiert werden. Bei entsprechend umfassenden Texten erhöht dies die Erfolgschancen ungemein, denn schließlich beginnen die meisten Internetrecherchen mit entsprechend allgemeinen Suchbegriffen. Usern bereits in diesem Stadium der Recherche durch SEO-optimierten Text den eigenen Shop nahe zu legen, ist meist der erste Schritt zur erfolgreichen Conversion.

Aufgrund der oft eher allgemeinen Keywords ist es beim Schreiben effektiver Kategorietexte enorm wichtig, auf Unique Content zu achten. Dieser sorgt nicht nur für Suchmaschinen-Treffer, sondern auch für gesteigertes Kundeninteresse.

Mit nützlichen Informationen kaufstarke User-Gruppen aktivieren

Zwar stimmt es, dass sich ein großer Teil der Kunden eines Shops nie wirklich mit Kategorietext-Content auseinandersetzt, bevor sie ein Produkt kaufen. Doch zu behaupten, es handele sich dabei um 100 % der Kunden, ist schlichtweg falsch. Denn es gibt für jedes Produkt eine Gruppe von potentiellen Kunden, die drei für den Shop-Betreiber äußerst günstige Eigenschaften in sich vereinen:

  • Sie sind bereit, für Qualität nennenswerte Geldbeträge auszugeben.
  • Sie suchen nach detaillierten Informationen zu den jeweiligen Produkten.
  • Sie sind nicht bereit, ohne diese Informationen einen Kauf zu tätigen.

Hierbei handelt es sich um genau die Kundenschicht, die Contify durch hochwertige SEO-Kategorietexte zu aktivieren vermag. Denn wer hunderte von Euro für eine neue Haustür oder gar tausende von Euro für ein modernes E-Bike ausgibt, tut dies nur ungern auf reiner Vertrauensbasis – möchte sich also vor dem Kauf ausgiebig informieren. Letztlich handeln die meisten Konsumenten nach der Prämisse, dass ein Produkt für 20 Euro, das sich hinterher als nutzlos herausstellt, ein vertretbares finanzielles Risiko darstellt – nicht jedoch eines für 1.500 Euro.

Mit anderen Worten: Perfekt optimierte Kategorietexte locken zwar einen breiten Kundenstamm an, doch diejenigen unter ihnen, die wirklich bereit dazu sind, größere Summen auszugeben, müssen letztlich durch guten Text-Content informiert und indirekt zum Kauf animiert werden. Positiver Nebeneffekt: Die potentiell höhere Verweildauer dieser User kann das Google Ranking Ihres Online-Shops merklich erhöhen.

Was ist ein guter Kategorietext?

Inhaltlich gute Online-Kategorietexte müssen den besonders informationshungrigen Kunden durch einen ansprechenden Stil zum Lesen anregen und durch nützliche Informationen einen Mehrwert bieten. Um letzteres möglich zu machen, sollte eine Reihe von erwartbaren Eigenschaften des Interessenten bedacht werden:

Den User von Beginn an abholen

Kunden, die über Google auf Kategorietexte stoßen, stehen meist am Anfang ihrer Online-Recherche. Hier ist also allgemeinerer Content gefragt - zwar keine Abhandlung darüber, was ein Schuh ist, aber auch keine darüber, welches Modell einer spezifischen Firma das bessere ist.

Durch eine effektive Verknüpfung von allgemeinen Keywords und nicht zu allgemeinem Content werden potentielle Kunden einerseits bereits früh in ihrer Recherche abgefangen und andererseits durch Kategorietexte mit Infos gefüttert, die spezifisch genug sind, um als Mehrwert wahrgenommen zu werden. Von dieser Position aus lässt sich die weitere Recherche der User gezielt in die gewünschten Bahnen lenken.

Interesse befriedigen

Kunden, die sich die Mühe machen, Kategorietexte zu lesen, sind an handfesten Informationen zur Bildung einer Kaufentscheidung interessiert. Substanzlose Floskeln, die offensichtlich nur das Anhäufen von Keywords für Google zum Ziel haben, schrecken diese User genauso ab, wie offensichtlich unreflektierte Meinungsmacherei.

Gerade Kunden, die sich die Mühe machen, spezifische Informationen zusammenzusuchen, um ihre Kaufentscheidung zu fällen, nehmen Online-Kategorietexte, die derartige Fehler begehen, meist als nicht vertrauenswürdig wahr. Ehrlichkeit, fundierte Informationen und die Beleuchtung neuer Aspekte sind es, die sich ein solcher Kunde von einem Kategorietext erhofft.

Sinnvoll strukturieren

Der Aufbau der Texte muss logisch sein und idealerweise einer nachvollziehbaren Eskalationsprogression folgen. In einem Text zum Thema Kategorietexte könnte zuerst geklärt werden, worum es sich dabei überhaupt handelt, bevor näher ins Detail gegangen wird: das generelle Ziel derartiger Online-Texte kann dargelegt werden, wonach Beobachtungen darüber gestellt werden, was einen guten Kategorietext ausmacht. Anschließend kann exemplarisch ein Beispieltext vorgestellt werden.

Eine derartige logische Progression von steigender inhaltlicher Komplexität folgt dem Schema der Informationsaufnahme des Kunden und macht das Lesen der Texte damit besonders komfortabel. Und wer bereits über die grundlegenden Informationen verfügt, kann logisch nachvollziehen, welche Textstellen er getrost überspringen kann.

Ein exemplarisches Beispiel

Auf der Website des Bruegelmann-Shops finden sich einige gute Beispiele für SEO-Kategorietexte mit Inhalt und Aufbau im Einklang. Nachvollziehbar und klar eskalierend wird der Kunde hier beispielsweise zum Thema Pedelecs und E-Bikes beraten. Nach dem Intro-Text wird zuerst beschrieben, worum es sich bei einem Pedelec überhaupt handelt und wie sich dieses vom E-Bike unterscheidet.

Screenshot: Übersicht bruegelmann.de
Screenshot: Übersicht bruegelmann.de

Zusammen mit dem darauf folgenden Absatz zur Zulassungspflicht geben diese Zeilen dem Leser gleich zu Anfang klare Antworten auf die Frage: "Bin ich hier richtig?" und bieten zugleich einen Mehrwert. Dieser entsteht durch die in Aufzählungen hervorgehobenen Definitionsmerkmale von Pedelecs und E-Bikes im Text, sowie in der durchaus wichtigen rechtlichen Beratung zu den gesetzlichen Anforderungen und Implikationen beider Elektro-Rad-Varianten.

Nach dieser grundlegenden Definition schließt sich ganz logisch der Hauptteil des Kategorietextes an. Dieser besteht, dem Texttyp gemäß, aus einer Auseinandersetzung mit den technischen Details von Pedelecs und typischerweise auftretenden Fragestellungen, etwa zu deren Leistungsfähigkeit. Sinn und Zweck dieses Textabschnitts ist eindeutig erkennbar nicht das Marketing mit Verweis auf spezifische Produkte im Shop, sondern die Informationsvermittlung Dies wird dem Leser durch eine Reihe von Texteigenschaften klar gemacht:

  • Sachlicher, kompetenter Stil, der Fachwissen signalisiert
  • Erwähnung von Vorteilen und Nachteilen gleichermaßen
  • Kein Verweis auf spezifische Produkte oder Preise
Screenshot: Kategorietext bruegelmann.de
Screenshot: Kategorietext bruegelmann.de

Von großem Vorteil sind hier ebenfalls die klaren Überschriften, welche die Orientierung im Text erleichtern und es beispielsweise erlauben, die einleitenden Absätze getrost zu überspringen, falls diese Information bereits bekannt ist.
Dem User bleibt es also selbst überlassen, ab welchem Punkt er in den Erklärungstext einsteigt - ein wichtiger Aspekt von Kategorietexten, der darauf abzielt, zu verhindern, dass der Leser durch redundante Information gelangweilt wird, den Shop verlässt und bei Google weiter nach interessanteren Informationen sucht.

Contify schafft Kategorietexte, die begeistern und informieren

So manche SEO-Agentur hat Kategorietexte abgeschrieben: Zu viel Aufwand und hinterher liest es niemand. Doch Contify weiß aus Erfahrung, dass diese Einschätzung nicht stimmt: Kategorietexte sind ein integraler Bestandteil eines jeden Online-Shops. Mit ihrer Hilfe werden nicht nur Suchmaschinen-Nutzer abgefangen, um sie auf Produkttexte Ihres Shops weiterzuleiten. Auch als eigenständige, fundierte Informationstexte können sie die Conversion besonders informationshungriger User antreiben - und diese zu Kunden machen. Dieser Typus hebt sich durch Loyalität und Zahlungswilligkeit von demjenigen spontanen Kundenstamm ab, denen halbherzige Kategorietexte anlocken.

Verzichten Sie auf lieblos zusammengesetzte Kategorietexte, die mehr kosten als sie nutzen. Contify weiß, wie man Traffic generiert und gleichzeitig praktischen Marketing-Content liefert - um alle Kundenschichten zu bedienen.

Fragen Sie jetzt nach einem Kategorietext-Konzept für Ihren Shop

© 2017 Contify